.
  • Der Nordwesten Deutschlands ist eine Autoregion

    In wenigen deutschen Regionen ist die Automotive Industrie so tief verwurzelt wie im Nordwesten. Neben den großen Werken der Hersteller Daimler und VW sowie den zahlreichen Zulieferbetrieben ragen in Bremen und Nordwest-Niedersachsen vor allem die bedeutenden Seehäfen heraus. Dort wird ein großer Teil des Automobilumschlags für die deutschen Hersteller abgewickelt. In Emden wurden 2014 rund 1,31 Millionen und in Bremerhaven rund 2,27 Millionen Fahrzeuge umgeschlagen. Damit gingen von den 5,6 Millionen in Deutschland produzierten Autos fast zwei Drittel durch den Nordwesten in die Welt. Auch die Dienstleistungen rund um die Verpackung und Umrüstung der Fahrzeuge sorgen für zusätzliche Wertschöpfung.

    Insgesamt sorgt die Branche im Nordwesten nach einer Analyse der Jade Hochschule für die Beschäftigung von mehr als 95.000 Menschen. Damit ist die Automobilwirtschaft neben der Ernährungswirtschaft, der maritimen Wirtschaft und der Luft- und Raumfahrtindustrie eine der Kernbranchen in der Region.

    Im Einzugsbereich der Produktionswerke wird nahezu alles, was für den Bau von Kraftfahrzeugen benötigt wird, hergestellt. Aber nicht nur die Masse macht den Unterschied – auch das Know-how, das im Nordwesten angesiedelt ist, strahlt in die ganze Welt aus. Die Werke von Daimler in Bremen und Volkswagen in Emden tragen jeweils die weltweite Verantwortung für bestimmte Modelle. Das bedeutet, dass die Produktion in den Werken auf anderen Kontinenten von hier aus geleitet wird. Darüberhinaus kommen Mitarbeiter der Konzerne aus aller Welt in den Nordwesten, um sich schulen zu lassen.




  • Aktuelles

    Deutscher Außenwirtschaftstag 2016 in Bremen: "Global, digital, frei"

    Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel beginnt am 19. April der 11. Deutsche Außenwirtschaftstag in Bremen. Zu der Veranstaltung werden rund dreihundert Teilnehmende erwartet, um unter dem Motto „Global, digital, frei“ über die aktuellen Herausforderungen der Außenwirtschaft zu diskutieren.

    weiterlesen
    Einblicke in die Antriebstechnologien der Zukunft

    Wilhelmshaven zählt zu den wichtigen Verkehrsknotenpunkten in Norddeutschland – entsprechend hält auch die Jade Hochschule vor Ort umfassende Kompetenzen bereit, die dem Transportgewerbe und dem Fahrzeugbau entscheidende Impulse verleihen können. Am 8. März lud sie daher auch als Gastgeberin zur Veranstaltung von Automotive Nordwest rund um die Themen LNG, Brennstoffzellen und Elektromobilität ein.

    weiterlesen
    Gemeinschaftsstand bietet Sonderkonditionen bei der IZB in Wolfsburg

    Das Cluster Automotive Nordwest e.V. wird sich vom 18. bis 20. Oktober 2016 auf der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg präsentieren. Auch für unsere Mitgliedsunternehmen bietet der Gemeinschaftsstand „Automotive-Cluster im Norden“ eine sehr gute Möglichkeit, ihre Expertise einem hochkarätigen Fachpublikum vorzustellen.

    weiterlesen



  • Mitglieder




    Zur Mitgliederliste


  • Pressemeldungen

    Dachverband Automotive Nord gegründet

    Sieben norddeutsche Verbände haben am Donnerstag gemeinsam mit Vertretern der Länder Bremen und Niedersachsen in Hannover die Verträge zur Gründung des Dachverbands Automotive Nord unterzeichnet. Darin wird vor allem die enge Zusammenarbeit der drei regionalen Cluster ‚Automotive Nordwest'‚ ‚ITS automotive nord' und ‚Ems-Achse' geregelt, die zusammen mehr als 300 Unternehmen der Automotive-Industrie vertreten.

    weiterlesen
    Automotive Nordwest erhält Bronze-Zertifizierung der europäischen Cluster-Exzellenzinitiative

    Erst vor wenigen Wochen wurde Automotive Nordwest e.V. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ins deutsche Elite-Programm „go-cluster“ aufgenommen, jetzt folgt bereits die nächste Auszeichnung: der Branchenverband hat die Bronze-Zertifizierung der „European Cluster Excellence Initiative“ erhalten. „Die Automobilindustrie ist international sehr stark vernetzt, daher ist es wichtig, sich auch als Verband auf europäischer Ebene zu positionieren“, erklärt Clustermanager Matthias Brucke.

    weiterlesen
    Neuer Clustermanager bei Automotive Nordwest

    Der Branchenverband Automotive Nordwest bekommt einen neuen Clustermanager: Am 1. März 2016 übernimmt der Wirtschaftsingenieur Christian Geier die Position. Damit wird er künftig maßgeblich für die Koordination und Weiterentwicklung des Netzwerks verantwortlich sein.

    weiterlesen



  • Logo Automotive Nordwest